1.Männer siegt gegen Spitzenreiter

Die Verhältnisse waren klar vor diesem Spiel. Der Gast aus Teltow kam mit 9 Siegen aus 9 Spielen und einem Torverhältnis von 50:6 an die Breitscheid-Straße.

Man selbst wusste aber auch, dass man auf eigenem Platz jeden Gegner Paroli bieten kann. Und so kam es dann auch. Mit einer gnadenlosen Effizienz vor dem Tor, konnte man früh in der Partie aus zwei guten Chancen mit 2:0 in Front gehen. Ab da an wusste man, dass hier und heute alles möglich war. Nach starken 25 Minuten stellte der RSV sein eigenes Spiel etwas um und hatte fortan mehr von der Partie. Die Folge dessen, war dann der 2:1 Anschlusstreffer. Halbzeit!
In HZ2 kam man direkt wieder mit viel Engagement aus der Kabine. Nach dem man selbst das 3:1 verpasste, wurde man später nach einem der wenigen guten Teltower Angriffe bestraft – 2:2. Teltow versuchte es nun nur noch mit langen, weiten Bällen in die Spitze. Allerdings war man im defensiven Luftzweikampf heute einfach präsenter als der Gast. Durch einen klaren Foulelfmeter konnte man dann selbst wieder mit 3:2 (77.) in Führung gehen. Teltow warf nun alles nach vorne und hatte Glück, dass ein verunglückter Querpass im eigenen Spielaufbau nicht zum Gegentreffer führte. Unsere Mannen hielten bis zum Ende physisch und mental zu 100% dagegen und belohnten sich für den enormen Aufwand mit drei wichtigen Punkten.

1.Männer – RSV Eintracht 1949 3:2 (2:1)
Torschützen:
1:0 C.Brandt (6.)
2:0 R.Pfeifer (15.)
3:2 C.Brandt (77./Foulelfmeter)