Die Bagger können rollen !

Die Finanzierung des Umbaus des Rasenplatzes ist dank Förderung des Landes Brandenburg, Unterstützung der Landeshauptstadt Potsdam und Spenden der Mitglieder und Unterstützer weitgehend gesichert.

Am Mittwoch, den 13.06.2018 überreicht die Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Britta Ernst, die Zusage des Landes Brandenburg, den Umbau unseres Rasenplatzes in einen Kunstrasenplatz mit Trainingsbeleuchtung im Rahmen des Kommunalen Investitionsprogramms (KIP) mit 498.000 Euro zu fördern.

Die Landeshauptstadt Potsdam hat uns eine Co-Finanzierung der Maßnahme mit 150.000 Euro zugesichert. Zudem beabsichtigt die Stadt Potsdam auch die Erneuerung des Belags unseres bestehenden Kunstrasenplatzes mit weiteren 250.000 Euro zu unterstützen. Wir erwarten verbindliche Zusagen in den nächsten Tagen.

Die Förderbedingungen sehen vor, dass vor endgültiger Zusage nicht begonnen werden darf. Die Stadt Potsdam hat jetzt dem vorzeitigen Beginn zugestimmt, so dass wir die Planungsarbeiten beauftragen können. Den Planungen folgt eine ordnungsgemäße Ausschreibung, so dass die Bauarbeiten frühestens im Herbst beginnen können. Nach den ambitionierten Vorgaben der Fördermittelträger sollen die Arbeiten noch 2018 stattfinden.

Wir bedanken uns herzlich beim Land Brandenburg, der Landeshauptstadt Potsdam sowie den beteiligten Mitarbeitern beim Landesportbund, dem Ministerium, bei der Stadtverwaltung und dem Kommunalem Immobilienservice (KIS) für Ihre Unterstützung.

Voraussetzung war das große und für die Fördermittelgeber sichtbare Engagement, die Eigenbeteiligung und die Spendenbereitschaft unserer Mitglieder und Unterstützer.