Pritzwalker FHV 03 – 1.Männer 2:3 (1:1)

Auf dem Papier war es eine “klare“ Angelegenheit. Denn zu Gast beim Tabellenschlusslicht wollte man unbedingt 3 Punkte mit in die Winterpause nehmen. Das dies besonders in Pritzwalk schwer werden würde zeigen die Ergebnisse aus den vergangenen beiden Jahren (4:4, 1:1).

Hier tat man sich bis dato immer schwer. Und auch dieses Mal lief es lange Zeit überhaupt nicht. Erst ging man wieder einmal absolut unnötig und viel zu einfach in Rückstand, verpasste es dann mit zwei 100%igen das Spiel wieder offen zu gestalten und auch generell war nicht wirklich viel Leidenschaft und Wille bei unserer Mannschaft zu erkennen, dass Sie hier und heute was reißen wollen. Kurz vor der Pause musste dann ein Standard herhalten um mit einem 1:1 in die Pause zu gehen. In HZ2 genau das selbe Bild. Die ersten 15 Minuten gehörten nur Pritzwalk und man konnte froh sein, dass Sie nur eine einzige ihrer guten Möglichkeiten nutzten. Nach dem 2:1 wurde man dann endlich wach und die letzten 20 Minuten ging es nur noch auf ein Tor. Ein Platzverweis für Pritzwalk in der 72. bot dann etwas mehr Platz für das eigene Spiel. Dennoch gelang aus dem Spiel weiterhin recht wenig, zu einfallslos waren die eigenen Angriffsbemühungen. Deshalb musste wieder ein Eckball zum Ausgleich herhalten. Brandt auf Krampitz und dessen Kopfball leitete Gerhardt zum 2:2 Ausgleich ins Tor weiter. Das es auch anders und unkompliziert geht zeigte dann der viel umjubelte Führungstreffer zwei Minuten später. Seidel mit dem eröffnenden Diagonalball auf Brandt, dieser spielt den Ball direkt aus der Luft scharf ins Zentrum und Unger, welcher oft auf die Routen bekommen hatte, belohnte sich mit dem Siegtreffer. Mit Sicherheit kein schönes Spiel unserer Mannen. Dennoch 3 Punkte mit denen man sich im oberen Tabellendrittel festsetzt und nun in die wohlverdiente Winterpause gehen kann.

Torschützen:
1:1 S.Krampitz (43.)
2:2 M.Gerhardt (86.)
2:3 P.Unger (88.)