SV Babelsberg 03 II – FSV Babelsberg 74 I.Männer 0:2 (0-2)

Derbysieger, Derbysieger hey,hey,hey….

Mancher Zeitgenosse wäre angesichts dunkler Vorahnungen lieber im Bett geblieben. Rainer Nitzsche schaffte es noch bis zur Auswechselbank des SV Babelsberg 03 II, der am Sonnabend auf dem Kunstrasenplatz des Karl-Liebknecht-Stadions in einem vorgezogenen Spiel der Fußball-Landesliga den FSV Babelsberg 74 empfing. Teamchef Nitzsche flüsterte fünf Minuten nach dem Anpfiff Trainer Thomas Schulz ins Ohr: „Das wird heute ’ne Grotte.“

Was war geschehen? Der FSV 74 kesselte vor 150 Zuschauern den Gastgeber ein, die fünfköpfige Abwehrreihe bildete kurz hinter der Mittellinie eine Mauer. Die Gäste regierten fast ungestört, Steffen Zieschank verwandelte einen Abpraller zum 0:1 (10.). Sechs Minuten später hatte Christoph Brandt seinen ersten Auftritt. Der FSV-Kapitän zirkelte von der linken Auslinie einen Freistoßball zum 0:2 in den Dreiangel des SVB-Kastens. Ein Supertor.

Tore: 0:1 Steffen Zieschank (09.), 0:2 Christoph Brandt (16.). Zuschauer: 121.

Spielbericht: Sportbuzzer Brandenburg