2te Männer – 74er der Woche

Unseren #74erderWoche, Martin Gerhardt, erreichte die ehrenvolle und freudige Nachricht das er am Wochenende die 74 tragen darf in der Vereinsküche. Der Verliererlauch war gerade dabei Suppe zu schnippeln. Nee, da stimmt was nicht. Der SK war dabei den Lauch für die Verlierersuppe zu schneiden, gehörte er doch letzten Donnerstag beim Abschlusspiel zur unterlegenen Truppe. (ja so passts) Und jetzt können wir es ja verraten: da sich der Martin die meiste Zeit gesund ernährt, war natürlich auch die Käse-Lauch Suppe gestern vegetarisch 😉.

Auf dem Spielfeld ist unser 74er der Woche in der Verteidigung zu finden. Angefangen in der Zweiten, einen Abstecher in die Erste gemacht und dann aus Zeitgründen wieder zurück in die Zweite gekommen, weist die Statistik bislang 16 Landesligaeinsätze inklusive eines Treffers bis dato für ihn aus. Dabei sind ihm die zentralen Positionen aber lieber als die Aufgabe des Flügelflitzers. Jeder der sich an sein legendäres Auswärtsspiel als Linksverteidiger beim RSV, inkl. Auswechslung in der 42.min, erinnert, wird mir beipflichten. Im Abwehrzentrum macht Martin dabei aber meist eine bessere Figur. Bei der Defensivarbeit kompromisslos und zweikampfstark schont er weder den eigenen Kadaver noch den des gegnerischen Stürmers. Dabei spielt es erstmal keine Rolle ob der Ball flach oder durch die Luft angeflogen kommt. Seine Hauptaufgabe, den Ball (und manchmal, natürlich unbeabsichtigt, auch den Gegner) wegzuräumen, wird durchgesetzt. Hin und wieder überrascht er sich und den Trainer im Training aber auch mit überragenden Schnittstellenpässen und eiskalten Abschlüssen. Eventuell muss da doch noch einmal über seine Verwendung nachgedacht werden. Ein gewisser Robert Lewandowski hat ja bekanntlich auch als Verteidiger begonnen.

Doch Sonntag steht erstmal wieder als Kernaufgabe Verteidigen auf dem Stundenplan. Damit hat Martin ja nicht unwesentlichen Anteil an der guten Serie der letzten Spiele (7 Punkte und 7:1 Tore aus den letzten 3 Spielen). Eine schwierige Aufgabe erwartet unsere Zweite daheim. Die Blau Weissen aus Damsdorf sind mal wieder zu Gast an der Breitscheidstraße. Historisch betrachtet hat man eine negative Bilanz gegen die Damsdorfer (4 Siege, 2 Unentschieden, 7 Niederlagen). Aktuell heisst es Tabellenachter gegen -neunter. Ein gewohnt umkämpftes und enges Spiel erwartet den geneigten Supporter am Sonntag. Trotz zahlreicher verletzungsbedingter Absagen hat der Trainer 16 Spieler an Bord und die wollen daheim weiter ungeschlagen bleiben und so die gute Serie ausbauen.

Anstoss dazu wird um 16:00 sein. Vorher versuchen unsere Frauen gegen die Vertretung des Magdeburger FFC weitere Punkte auf die Habenseite zu bringen. 15ter gegen 12ter heisst es bei dieser Partie. Die Mädels wollen, wie man so schön sagt, den Bock umstossen und können dabei jede Unterstützung gebrauchen, die sie kriegen können. Also Sonntag schon 14:00 auf dem Platz sein und dann, Zahl 1 Krieg 2, Doppelveranstaltung mitnehmen. Regionalliga, Kreisoberliga, Sonnenschein, BoWu, Nachmittagsmolle. Fussballerherz was willst du mehr. In dem Sinne: Bis Sonntag!!!

Mitglied werden.

Bürozeiten immer Di & Do

Jetzt Sponsor werden.