ein Fußballverein im Potsdamer Stadtteil Babelsberg

1. Vorsitzender

Olaf Schaefer

2. Vorsitzender

Andreas Lange

Wir sind ein familiärer Fußballverein aus dem Potsdamer Stadtteil Babelsberg und bieten derzeit über 500 Mitgliedern in 25 Mannschaften eine sportliche Heimat. Auf unserer Sportanlage in der Rudolf-Breitscheid-Straße wird von den Mini-Kickern bis zu den Senioren Fußball gespielt und gelebt. Auch zwei Frauen- u. 2 Juniorinnen-Teams sind bei uns zu Hause. Besonders stolz sind wir auf die Erfolge unserer ersten Männermannschaft (Landesliga) und unserer Frauen, die in der Saison 2019/20 Landesmeister wurden und somit den Aufstieg in die Regionalliga für die Saison 2020/21 geschafft haben. Unsere Nachwuchsteams sind in den höchsten Landesebne und auf der Kreisebene, Woche für Woche, vertreten. Wir setzen uns für den Schiedsrichter-Nachwuchs ein und wurden vom Fußballkreis 2014 als schiedsrichterfreundlichster Verein ausgezeichnet.

Ein respektvoller Umgang auf und neben dem Platz ist für uns eine Selbstverständlichkeit! Wir fühlen uns dem Breitensport verpflichtet und bieten den Potsdamer Familien ein umfassendes Trainings-u. Wettkampfangebot an. Wenn wir Euer Interesse geweckt haben, dann meldet euch doch bei unseren sportlichen Leiter für den Männer und Jugendbereich!

Geschichte des FSV Babelsberg 74 e.V.

Im Juni 1974 wurde die Sektion Fußball innerhalb der Hochschulsportgemeinschaft HSG Wissenschaft Babelsberg gegründet. Ab der Saison 1975/76 nahmen Mannschaften am kreislichen Spielbetrieb teil. Im Zuge der politischen Wende wurde die HSG Wissenschaft Babelsberg im Sommer 1990 aufgelöst. Ehemalige Mitglieder gründeten am 21. September 1990 den heutigen Verein.

In der Saison 2021/22 nehmen 23 Mannschaften am Spielbetrieb teil, 2 Herrenteams, 2 Frauenteams, 3 Ü-Teams, 15 Juniorenteams, 2 Juniorinnenteams.

Kontakt

FSV Babelsberg 74 e.V.
Rudolf-Breitscheid-Straße 173
14482 Potsdam

E-Mail: verwaltung@fsv-babelsberg74.de

Tel.: 0151/17 51 89 89

Mitglied werden.

Bürozeiten immer Di & Do

Jetzt Sponsor werden.